Floral - Design - Trends

Rote Ranunkel - Detail

Trend: Mystischer Frühling mit dunklen Farben

Ja, der Frühling ist die Saison, die bunte und leuchtende Farben auf den Plan bringt. Hier geht es um Erneuerung, die Magie der Neuanfänge – und diese Magie kann auch sinnlich, mystisch, mit dunklen Nuancen und satten Farben interpretiert werden. Eine Inspiration, die Floristmeister Klaus Wagener in seinem Buch „Pure Style“ näher definiert.

Die neue Saison ist angebrochen, die ersten Frühblüher wie Tulpen, Veilchen und grüne Zweige vertreiben die winterliche Tristesse. Zum Frühling gehören doch bunte Farbexplosionen, Feuerwerke der Nuancen? Ja, aber die erwachende Natur kann auch sanft, schlicht, mit dunklen Farben kombiniert werden – wie ein Rendezvous mit der Sinnlichkeit, der Magie der Jahreszeit.

Schwarzes Papier für Zwiebelblumen

Reduktion, Konzentration auf die Werkstoffe, einzelne Farben im Fokus, der unverfälschte Blick auf die Schönheit der Details – diese Philosophie beschreibt Klaus Wagener in seinem Buch „Pure Style“. Während die Welt drumherum immer dichter, stickiger, voller wird, schafft dieses Buch Raum zum Atmen.

Eine simple Frühlings-Inspiration bringen die Zwiebelblumen: Ihre Versorgungswerke werden lediglich in schwarzem Papier eingeschlagen, auf einem ebenfalls dunklen, monochromen Tisch angeordnet und schlicht ihrer eigenen Wirkintensität überlassen.

Zwiebelblumen in schwarzem Papier
Zwiebelblumen - einfach inszeniert

Eine einfache Konstruktion mit besonderem Ausdruck

Die im Buch fokussierte Art des Gestaltens setzt auf bewusste Einfachheit, auf wenige Komponenten, die aber entschieden inszeniert werden. Bei dieser Konstruktion stehen drei wesentliche Komponenten im Vordergrund, die der eigentlich simplen Gestaltung einen besonderen Reiz verleihen: Zum einen konzentriert sich dieses Werkstück auf ein intensives Rot, wofür leuchtende, selbstbewusste Ranunkeln und rote Zweigabschnitte des Hartriegels verwendet wurden. Die strahlende Farbkraft trifft auf eine minimalistische, schwarze Schale. An dritter Stelle steht die artifiziell anmutende Anordnung der Zweige – diese wurden wie ein dreidimensionales Zelt über den Blüten in ein Netz aus ineinander gehakten Drähten gespannt.

Kunstvoll kombiniert
Rote Ranunkeln

Die Schönheit der Einfachheit – eine Feder im Blumen-Arrangement

Klaus Wagener feiert die Simplifizierung – in diesem Beispiel mit einer wunderschön schillernden Feder, die mit ihrer starken Färbung und ihrer changierenden Oberfläche alle Blicke auf sich zieht. Dazu wurden wenige, erlesene Komponenten gesetzt. Edle Keramik, ebenfalls in einem dunklen Blau, um innerhalb der Farbfamilie zu verbleiben, mit feinen Glasuren, die mit den Facetten dieser Gestaltung harmonieren. Dazu zweierlei Nieswurzelblüten – in sinnlichem Braun-Violett sowie frühlingshaftem Hellgrün.

Feder simpel inszeniert
Intensives Blau

Noch mehr Inspiration und künstlerisch anmutende Werkstücke findet ihr in dem einmaligen Buch „Pure Style“ von Klaus Wagener.

Zum Buch!

Eure Kundenzeitschrift

BLÜTENLUST zeigt alle zwei Monate blumige Dekoideen und macht euren Kunden immer wieder Lust auf florale Gestaltungen. Mit eurem individuellem Firmeneindruck auf der Titelseite, gestempelt oder gedruckt, ruft ihr euch wieder ins Gedächtnis der ...

weiterlesen

Inspirierendes Blüh-Duett

Den meisten von uns sind Helleborus sowie Clematis als attraktive Gartenpflanzen geläufig - doch stop! Der Züchter Marginpar hat es geschafft, diese Pflanzen auch als Schnittblumen für Floristen einsetzbar zu machen. So lassen sie sich zu ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb