Floral - Design - Trends

Hochzeitstrend

Grünpflanzen – der neue Hochzeitstrend

Hach, zum schönsten Tag im Leben gehören Blumen, wie das Kleid zur Braut. Am besten wird die Eheschließung doch von roten Rosen flankiert, oder? Ach was, in Zeiten von relaxten Feiern im Garten oder entspannten Locations im Boho-Stil, haben die althergebrachten Klassiker Konkurrenz bekommen. Grünpflanzen sind der heißeste Hochzeitstrend.

Greenery – die frische Liebe zur Natur

Farne werden bei grünen Hochzeiten zu Deko-Allroundern, ebenso Efeu – die strahlend grünen Pflanzen kommen als Wand- und Tischschmuck, als Zierde an Kerzenleuchtern, als Akzent bei den Give-Aways für die Gäste und natürlich im Brautstrauß zum Einsatz. Übrigens: Wer auf Nachhaltigkeit setzt, passt perfekt zur Greenery-Thematik, denn die Pflanzen können auch in eingepflanzter Form als Dekoration für Tische und Co. wirken.

Der Fokus: verschiedene Blattzeichnungen, das Spiel mit unterschiedlichen Strukturen und feinen Akzenten, denn innerhalb des Themas wird oft vollständig auf üppige Blumenpracht verzichtet – gern gesehen hingegen ist die zurückhaltende Kombination der Grünpflanzen mit weißen, zarten Blüten.

Grün - Die Farbe der Vitalität
Grüne Wanddeko

Mediterran und liebevoll

Sommerhochzeiten werden mit Grünpflanzen spielend leicht mediterran angehaucht – Rosmarin dekoriert Tische, Olivenzweige können sogar im Brautstrauß verwendet werden und mit dem passenden Gastgeschenk (beispielsweise einer kleinen Flasche mit hochwertigem Olivenöl, Meersalz oder Ähnlichem) und der passenden Speisekarte wird das Konzept in sich stimmig ergänzt.

Preis und Nachhaltigkeit

Der Hochzeitstrend, mit Grünpflanzen zu arbeiten, hat nicht nur den Vorteil, eine Szenerie zu schaffen, die mit den klassisch-strengen Hochzeiten nur noch wenig gemein hat, sondern er schont auch den Geldbeutel. Hochzeiten sind ohnehin, wie jeder weiß, ein kostspieliges Unterfangen. Teure Schnittblumen nehmen in der Regel einen beachtlichen Posten auf der Abschlussrechnung ein – Grünpflanzen sind wesentlich günstiger.
Außerdem muss das Blattwerk oft nicht importiert werden – die grünen Hochzeiten können in jeder Jahreszeit und in jeder Region umgesetzt werden. In Herbst und Winter macht sich ein etwas dunkleres Tannengrün beispielsweise sehr schön, in Kombination mit Holz, während der Frühling mit hellen, leuchtenden Grünpflanzen gut zurechtkommt und im Sommer entweder wildromantisch oder mediterran geheiratet werden kann.

Noch mehr Ideen für eine unvergessliche Hochzeit mit herrlichen Werkstücken, die nicht nur wunderschön, sondern auch individuell sind, findet ihr in unserer aktuellen Ausgabe von VIEW Wedding.

Zum Bookazine!

Eure Kundenzeitschrift

BLÜTENLUST zeigt alle zwei Monate blumige Dekoideen und macht euren Kunden immer wieder Lust auf florale Gestaltungen. Mit eurem individuellem Firmeneindruck auf der Titelseite, gestempelt oder gedruckt, ruft ihr euch wieder ins Gedächtnis der ...

weiterlesen

Inspirierendes Blüh-Duett

Den meisten von uns sind Helleborus sowie Clematis als attraktive Gartenpflanzen geläufig - doch stop! Der Züchter Marginpar hat es geschafft, diese Pflanzen auch als Schnittblumen für Floristen einsetzbar zu machen. So lassen sie sich zu ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb