Floral - Design - Trends

Blau heiraten

Die sommerliche Landhochzeit – der blaue Hochzeitstrend

Fernab von sachlichem Weiß und dem leuchtenden Rot klassischer Rosen präsentieren sich die neuen Hochzeitstrends der Saison farben- und lebensfroh. Warum also keine Hochzeit in den wunderschönen Nuancen des Sommerhimmels, kombiniert mit lockerer Bodenständigkeit?

Nach altem Hochzeitsbrauch braucht die Braut etwas Neues, etwas Altes, etwas Geborgtes und etwas Blaues. Beispielhaft ist das Hochzeitskleid neu und symbolisiert den Beginn einer Ära, der gemeinsamen Zukunft als Ehemann und Ehefrau. Die Schleife am Handgelenk könnte alt sein, der Großmutter gehören und das bisherige Leben symbolisieren, welches nie in Vergessenheit geraten soll. Dann noch das Geborgte. Hierfür kommen Schmuckstücke, Tücher, und andere kleine Glücksbringer in Frage – und bestenfalls kommen sie von einer glücklich verheirateten Frau, denn dadurch soll sich, dem Brauch entsprechend, das Eheglück auf die neue Ehe übertragen.

Und dann gibt es noch das Blaue – das Blau steht für Treue, Reinheit, versprüht Optimismus, Frische und Harmonie. Außerdem passt die Farbe perfekt zur Sommer-Hochzeit im Freien und blaue Blumen lassen sich wunderschön im rustikal-romantischen Landhausstil dekorieren. Insbesondere, wenn die leuchtenden Blüten mit Getreideähren oder grünen Blättern kombiniert werden – klingt ungewöhnlich, ist aber bodenständig und wunderschön.

Gräser, Blattwerk und blaue Blüten

Die Bandbreite der Hochzeitstrends ist so vielfältig, wie die Paare, die sich das Ja-Wort geben. Und in der kommenden Saison wird entspannt, relaxt, im Kreis der Liebsten gefeiert – ohne pompöses Brimborium, mit reduzierter Eleganz, detailverliebter Romantik. Brautsträuße, die den Anschein erwecken, als seien sie frisch aus dem Garten gepflückt worden, kombiniert mit klassischen grünen Blättern, passen perfekt zum Trend.

Blauer Brautstrauß
Blaue Hochzeitsdekoration

Blaues Blut in blauen Blüten

Royaler Charme trifft friedvolle Zurückhaltung – blaue Blüten haben durchaus Seltenheitswert und sie bestechen mit ihrer zauberhaften Wirkung. Zu den blau blühenden Blumen gehört der Rittersporn, die Triteleia oder auch Frühlingsstern genannt, die Hortensien, Schmucklilien, Clematis, der Enzian und selbstverständlich die wunderhübsche Kornblume – letzteres passt bestens in eine Tischdekoration mit Gräsern und Ähren.

Das kleine Ein-mal-Eins der blauen Hochzeit

Wer sich auf eine Hauptfarbe in der Hochzeitsdekoration konzentrieren möchte, der sollte sich beim Rest etwas zurückhalten, sodass das Farbschema passt. Weiß, Creme, natürliche Farben und unterschiedlich starke Blau-Nuancen bestimmen unsere Farbpalette. Für gelegentliche Hingucker können auch lilafarbene Blüten sorgen.

Der Brautstrauß kommt ebenfalls ohne große Dekorationen aus – eine schlichte Kordel zum Binden genügt, um einen ländlichen Stil in das herrlich sommerliche Bouquet zu bringen. An Blattwerk verträgt sich der Eukalyptus ganz hervorragend mit frischen Blumen. Die Zweige können beispielsweise kombiniert mit Rittersporn zur Zierde am Buffet oder an der Sektbar werden.

Noch mehr Ideen für Hochzeiten? Haben wir!
In der aktuellen Ausgabe unserer View Wedding.

Zum Bookazine!

Eure Kundenzeitschrift

BLÜTENLUST zeigt alle zwei Monate blumige Dekoideen und macht euren Kunden immer wieder Lust auf florale Gestaltungen. Mit eurem individuellem Firmeneindruck auf der Titelseite, gestempelt oder gedruckt, ruft ihr euch wieder ins Gedächtnis der ...

weiterlesen

Inspirierendes Blüh-Duett

Den meisten von uns sind Helleborus sowie Clematis als attraktive Gartenpflanzen geläufig - doch stop! Der Züchter Marginpar hat es geschafft, diese Pflanzen auch als Schnittblumen für Floristen einsetzbar zu machen. So lassen sie sich zu ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb