Lifestyle & Hobby

 

 

Zitronentarte mit Veilchen

Rezept: Zitronentarte mit Veilchenblüten

Was gibt es Schöneres, als bei den ersten warmen Frühjahrstagen einen leckeren, selbst gebackenen Kuchen auf Balkon oder Terrasse zu genießen. Ein wunderbares Rezept ist da unsere Zitronentarte. Der Clou: wir servieren sie mit Veilchenblüten, die sogar essbar sind.

Veilchentarte

Zutaten:

Teig: 200 g Mehl 100 g Butter 1 Prise Salz 2 EL Zucker 150 ml Wasser 

Zitronencrème: 3–4 Bio-Zitronen 3 Eigelb 3 Eier 180 g Zucker 185 g Butter 

Außerdem: Tarteform Butter zum Ausfetten Backpapier Bohnen oder Linsen zum Blindbacken Flüssigkeitsthermometer

So wird's gemacht:

Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Für den Teig Mehl, Butter, Salz und Zucker vermischen und zu kleinen Krümeln verkneten. Soviel Wasser unterkneten bis ein homogener Teig entsteht. Tarteform ausbuttern. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und in die Tarteform legen. Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Mit Backpapier belegen. Linsen oder Bohnen zum Blindbacken darauf verteilen (siehe Tipp). Im Backofen in ca. 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Backpapier entfernen. Teig in der Form auskühlen lassen. Inzwischen für die Zitronencreme Zitronen heiß abwaschen, trocken reiben, Schale von 1 bis 2 Zitronen abreiben. Alle Zitronen halbieren und auspressen. 180 ml Zitronensaft und 2 EL Zitronenschale abmessen. Eigelb, Eier und Zucker in einem Topf mit den Quirlen des Handrührers schaumig schlagen. Zitronensaft zugeben und bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren auf maximal 82 °C erhitzen. Bitte nicht heißer werden, sonst gibt’s Rührei statt Zitronencrème. Die Temperaturen am besten mit einem Flüssigkeitsthermometer während des Rührens überprüfen. Wenn die Masse stockt, vom Herd nehmen, auf 50 °C abkühlen lassen. Währenddessen Butter würfeln und unter die abgekühlte Masse rühren. Zitronencrème auf den Tarteboden geben ca. 2 bis 3 Stunden kühlen, die Crème wird dann schnittfest, bleibt aber seidig zart. Kurz vor dem Servieren mit Hornveilchenblüten belegen.

Blüten-Genuss
Blüten-Genuss

Floristik-Ideen zum Muttertag

Ob mit oder ohne schriftliche Botschaft, nichts sagt zu Muttertag deutlicher „Ich hab' Dich lieb und danke Dir!“ als eine liebevolle arrangierte Floristik. Aber auch – und vor allem – die richtige Präsentation im Fachgeschäft für die Kunden.

weiterlesen

Last Minute Osteridee

Ihr habt nicht mehr viel Zeit, um eine schöne Osterdeko zu kreieren? Kein Problem! Diese Kreation sieht nicht nur wunderschön aus, sondern ist auch noch ganz fix gemacht. Außerdem halten die Blumen die ganze Ostertage hinweg. Wir zeigen euch, wie die ...

weiterlesen

Osterstrauß im Nu erstellt

Florale Arrangements in ausdrucksstarken Vasen lassen das Vintage-Herz höherschlagen. Hier wurden zwei Kannen auf einem Hocker platziert und befüllt. Wir zeigen euch, was ihr dafür benötigt.

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb