Lifestyle & Hobby

 

 

Anthurien

Kreativ dekoriert mit Anthurien

Es gibt Zimmerpflanzen mit romantischer Ausstrahlung, andere wirken nostalgisch, manche verbreiten fröhliche Stimmung und dann gibt es noch solche, die exotischen Charme verbreiten. Zu dieser Gruppe zählt die Anthurie.

Ihre futuristisch anmutenden Hochblätter glänzen als seien sie frisch lackiert, was ihre intensiven Farben noch knalliger macht. Am bekanntesten ist die Tropin in einem feurigen Rot, doch es gibt sie auch in Pink, Rosa, Weiß, Orange, Grün und Schokoladenbraun. Wem das an Auswahl nicht reicht, dem bietet die Welt der Anthurie sogar mehrfarbige Sorten mit faszinierenden Farbverläufen, zum Beispiel von Weiß zu Grün. Die aus den Hochblättern ragenden Blütenkolben zeigen sich ebenfalls in unterschiedlichen Schattierungen - mal Ton in Ton mit dem Hochblatt, mal in einem interessanten Kontrast dazu. Dieses extravagante und farbenstarke Aussehen macht die Anthurie zu einer idealen Pflanze für ausgefallene, lebendige Arrangements.

Anthurien

Hoch in der Luft…
Wer wenig Stellfläche in den eigenen vier Wänden hat, kann seine Anthurie zum Beispiel auch von der Decke hängen lassen. Da die Flamingoblume, wie die Anthurie auch genannt wird, ursprünglich unter dem dichten Blätterdach der Regenwälder wächst, kommt sie wunderbar mit lichtärmeren Orten zurecht. Die Raummitte ist für sie also kein Problem. Für einen bestmöglichen Effekt wählt man zwei bis drei Pflanzen und platziert diese in unterschiedlichen Höhen. Wichtig ist, sie nur so hoch zu hängen, dass der Blütenkolben noch zu sehen ist und nicht von dem Hochblatt verdeckt wird.

Anthurien

… oder tief platziert …
Mit der Anthurie kann auch der Zauber des Regenwaldes ins Badezimmer geholt werden. Da das Aronstabgewächs Luftfeuchtigkeit mag, blüht sie selbst neben der Dusche oder der Wanne. Natürlich nur, solange ein Fenster vorhanden ist, denn wie alle Pflanzen braucht auch die Anthurie Licht für ihre Entwicklung. Schön ist zum Beispiel, wenn man die Töpfe in große Glasvasen stellt und eine Art tropisches Terrarium schafft. Für schlicht eingerichtete Badezimmer sind Hochblätter in Weiß oder Grün ideal. Wer es etwas knalliger mag, wählt ein fröhliches Orange oder Rot. Wer es „kuscheliger“ mag, umwickelt die Blumentöpfe zusätzlich mit Filzschnüren in einer passenden Farbe.

Anthurien

… oder festgeschnürt
Das exotische Aussehen der Anthurie passt auch gut zu außergewöhnlichen Töpfen. In einem Stoffgeschäft, Recylinghof oder Second-Hand-Laden kommt man leicht auf abgefahrene Ideen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kreation aus Lederresten und alten Gürteln? Wickelt man beides um den Blumentopf, entsteht ein höchst individueller und überraschender Hingucker. Wichtig ist lediglich, dass man bei den einzelnen Pflanzen auf ein verbindendes Element setzt – zum Beispiel, indem man Farben einer Familie, Stoffe mit gleichem Muster oder Materialien mit ähnlicher Struktur wählt.

 

Quelle: GPP

Wand- und Türkränze zu Ostern

Ostern steht kurz vor der Tür. Jetzt heißt es passenden Schmuck für Türen und Wände anzubieten. Klar, dass dabei die entsprechenden frühlingshaften Werkstoffe und österlichen Accessoires zum Einsatz kommen. Wir zeigen euch floristische Wand- und ...

weiterlesen

LandArt-Kreationen

Klaus Wagener zeigt Kreationen mit Werkstoffen, wie sie der Wald bietet. Diese fertigte er mit TeilnehmerInnen des floristischen Bildungsunternehmens Sikastone aus Beijing, China, die für einen Workshop eigens nach Minden kamen. Dabei wurde der Wald ...

weiterlesen

Frühblühende Gehölze in der Floristik

Jetzt beginnen draußen allmählich die Gehölze zu blühen oder stehen teils schon in voller Pracht. Sie in ein floristisches Werkstück zu integrieren, ist manchmal nicht ganz einfach. Besonders trifft das auf skurril Wachsendes mit brüchigen ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb