Lifestyle & Hobby

 

 

Florale ausgestaltete Kreuzform

Individuelle Floristik für die Gedenktage am Jahresende muss einfühlsam und individuell gestaltet sein. Zugleich soll sie in der nun beginnenden kalten Zeit haltbar sein und außerdem einen tröstlichen Anblick bieten. Wie all diese Anforderungen ökonomisch sinnvoll auf Basis eines Halbfertigprodukts erfüllt werden können und dabei dennoch eine individuelle Gestaltung entsteht, zeigen wir am Beispiel eines Gedenkkreuzes für das Grab.

Das braucht ihr:
Dipsacus sativus, Echeveria Cultivar, Echinops ritro, Juniperus squamata "Blue Star", Senecio cineraria, halbfertige Kreuz-Basis aus trockenen floralen Werkstoffen, Frischblumensteckschaum-Ziegel

Höhe: ca. 15 cm
Länge: ca. 40 cm
Breite: ca. 27 cm
Arbeitszeit: ca. 8 Minuten

Euch gefällt die Idee? Dann schaut euch mal unser aktuelles PRAXIS-Magazin an, darin gibt es noch mehr Ideen wie diese!

So geht‘s:
• Basis ist ein Halbfertigprodukt in Kreuzform, das mit seiner Werkstoffzusammenstellung bereits teilweise eine Vorgestaltung aufweist und daher Zeit spart.
• Den Steckschaum wässern, zurechtschneiden und in die mit Folie ausgelegte Aussparung in der Kreuzform einfügen.
• Echeverie mit Zahnstocher zur Weiterverarbeitung versehen.
• Dann den Schmuck des Kreuzes in Stecktechnik gestalten.

Rosen zum Valentinstag

Zum Valentinstag sind Herzen und Rosenblüten genau die richtigen Symbole für die Liebe! In Kombination und in trendaktuell pastelliger Farbkomposition sind sie geradezu unwiderstehlich. Wir zeigen diese Herzens-Idee in passender Technik.

weiterlesen

Tischschmuck im Frühling

Wenn draußen noch graues Winterwetter vorherrscht, darf drinnen schon der Frühling mit ganzer Blütenpracht einziehen. Diese Frühlingsvorfreude kommt besonders an einem kunterbunt geschmückten Tisch auf. Wir zeigen euch die variable und ungewohnte ...

weiterlesen

MyPlant 2020

Zum zweiten Mal wird es eine BLOOM’s-Sonderschau auf der italienischen Fachmesse MyPlant geben, im Zusammenwirken von BLOOM’s VIEW, der Messe, Blumissima und Annette Gottmann mit ihrer Schule Officina delle Piante – Floral School.

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb