Lifestyle & Hobby

 

 

Füllhorn

Blumiges Füllhorn selber machen

Wenn der bunte Sommer langsam weicht, ist das die perfekte Zeit, um im Haus mit knalligen Herbstblühern und Früchten gegenzusteuern. Mit einem Füllhorn aus Erika, gelben Blumen und Physalis schaffen Sie einen besonderen Hingucker!

Das braucht ihr: Hasendraht, Myrthendraht, Bänder, Schere, Zange, Blüten wie z. B. Erika, Herbstchrysanthemen, Trommelschlägel, Sonnenhut, Kapstachelbeere

So wird’s gemacht: Zu Beginn aus Hasendraht mit einer Zange ein Füllhorn formen. Erika abschneiden und mit Myrthendraht auf die Drahtgrundform binden. Steckschaum wässern und in die Konstruktion legen. Die Blüten kurz schneiden und kompakt oben in das Füllhorn stecken. Bänder an den Draht knoten und mit daran angeklebten Physalis Akzente setzen.

Floral geschmückte Kerzen

Im Winter gehen auch draußen in der Natur die Floralien in einen trockenen Zustand über. Dann bieten sich Kreationen aus solchen haltbaren Werkstoffen, wir haben sie in unserem dauerhaften Gesteck für diese Jahreszeit integriert:

 

weiterlesen

Heimelige Adventskränze

Weihnachtsfest im Hygge-Style: Vor allem die rostbraunen, altrosé- oder cremefarbenen Blüten- und Fruchtstände sind es, die die Wärme der allerletzten Spätherbsttage nachwirken lassen. Ein paar vergoldete Walnüsse setzen Glanzpunkte, veredelte, ...

weiterlesen

Stars for Europe: Pflanzungen mit Poinsettien in Pastell

Beim Fest der Feste nicht wegzudenken – der Weihnachtsstern. Mit seiner leuchtenden Präsenz lässt er öffentliche und private Räume erstrahlen. Neben dem klassischen Rot, gibt es die Poinsettie in verschiedenen anderen Farben. Verarbeitet zu einer ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb