Lifestyle & Hobby

 

 

Süße Sünden

Süße Sünden: Selbstgemachte Plätzchen für die Adventszeit

Allein bei dem Gedanken an den herrlichen Duft selbst gebackener Kekse läuft uns schon das Wasser im Munde zusammen. Und was gibt es Schöneres, als die frisch gebackenen Köstlichkeiten mit Familie und Freunden unterm Weihnachtsbaum zu vernaschen?

Ricotta-Kekse

Zutaten (für ca. 60 Stück)

Für den Teig:

250 g weiche Butter, 270 g Zucker, 2 Pck. Vanillezucker, 2 Eier, 1 TL Backpulver, 400 g Mehl, 150 g Ricotta

Für den Guss:

250 g Puderzucker, abgeriebene Schale einer 1 ∕2 Bio-Zitrone, 2 EL Milch, 2–3 EL Zitronensaft, bunte Zuckerperlen

Zubereitung:

Backofen auf 150 ˚C (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Eier einzeln dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach in die Butter-Zucker-Eier-Mischung einrühren. Dann Ricotta zugeben. Mithilfe von zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen auf das Backblech geben. Aber Vorsicht: Da die Häufchen etwas verlaufen, sollte ausreichend Platz gelassen werden. Im Backofen ca. 10–12 Minuten goldbraun backen. Danach etwa 4 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen bevor sie zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter gelegt werden können. Für den Guss Puderzucker, Milch, Zitronenschale und -saft verrühren. Kekse mit dem Guss bestreichen und mit Zuckerperlen bestreuen.

Zebrawürfel

Zutaten (für ca. 100 Stück):

250 g Butter, 200 g Zucker, 1 ∕2 TL Salz, 3 Eigelb, 1 Ei, 250 g Mehl, 100 g Speisestärke, 1∕2 Pck. Backpulver, 3 EL Amaretto, 40 g Backkakao

Zubereitung:

Backpapier auf ein Backblech auslegen und den Backofen auf 190 ˚C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter, Zucker, Salz, Eigelbe und Ei in eine Rührschüssel geben und verrühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke vermischen und ebenfalls in die Rührschüssel geben. Amaretto hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig halbieren und in eine Hälfte Backkakao hineinrühren. Beide Teige sind recht klebrig. Vor der Weiterverarbeitung etwa 30 Minuten kaltstellen. Den hellen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und den dunklen Teig direkt darauf ausrollen. Dann beide Teige so zusammenklappen, dass mehrere Schichten aus hellem und dunklem Teig entstehen. Den Teig erst in Streifen, dann in Würfel schneiden und auf das Backblech legen. Im Backofen ca. 12–15 Minuten goldbraun backen.

Süße Sünden schön verpackt

Wegwerfen war gestern, jetzt heißt es Upcycling! Leere Joghurtbecher wandern nicht mehr in den Müll – aufgehübscht mit Packpapier und kleinen Schneeflocken, werden sie stattdessen zu tollen Behältnissen für süße Köstlichkeiten, die sich so prima verschenken lassen.

Upcycling-Idee mit Bechern
Upcycling-Idee mit Bechern

Das braucht ihr:

leerer Joghurtbecher, Packpapier, weißes Krepppapier, weißes Tonpapier, goldene Kordel, schmales goldenes Geschenkband, Schneeflocken-Motivstanzer, Bleistift, Klebestift, Schere, Süßigkeiten zum Befüllen

So wird's gemacht:

Das Etikett vorsichtig vom Joghurtbecher lösen und als Schablone auf das Packpapier legen. Den Umriss mit Bleistift nachzeichnen und ausschneiden. Schneeflocken aus dem weißen Tonpapier stanzen und regelmäßig verteilt auf das Packpapier kleben. Anschließend wird dieses um den Becher geklebt. Bestreicht nun den inneren oberen Rand des Bechers mit Klebestift und befestigt daran ein Stück passend zurechtgeschnittenes Krepppapier. Süßigkeiten in den Becher füllen und das Papier oben mit Kordel und Geschenkband zubinden.

Weitere köstliche Plätzchenrezepte sowie weihnachtliche Deko-ideen findet ihr in der aktuellen Ausgabe der BLOOM's DECO November/Dezember 2021.

BLOOM's DECO November/Dezember 2021

Der brandneue BLOOM's DECO-Adventskalender 2021

Ihr wollt kurz vor Weihnachten euer Glück herausfordern und für euch und eure Liebsten ein Geschenk ergattern? Dann seid ihr bei unserem BLOOM's DECO-Adventskalender absolut richtig. Euch erwartet täglich die Chance auf einen unserer hochwertigen ...

weiterlesen

Glamour in der Weihnachtszeit

Früher sah die weihnachtliche Tafel in den meisten Familien wohl ähnlich aus: Gestärkte Tischwäsche, das gute Service, das irgendwann einmal extra für Feierlichkeiten gekauft worden war und ein paar Kerzenständer, die im Dekor exakt zu dem übrigen ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb