Lifestyle & Hobby

 

 

Nachtfalter Lampen

Nachtfalter Designerinnen im Interview

Handgemachte Leuchten und Lampenschirme: In der Nachtfalter-Manufaktur werden Tischleuchten und Hängeleuchten in aufwendiger Handarbeit gefertigt. Die Liebe zu skandinavischem Design findet sich auch in der Gestaltung der Lampen wieder: Ausgesuchte Materialien treffen auf eine klare und zeitlose Formsprache. Das Licht wird durch den feinen Stoff warm gestreut und bringt ein Stück nordische Gemütlichkeit in jedes Zuhause.

1. Wie kam die Idee auf, zu dritt ein eigenes Label zu gründen?

Die Idee zu Nachtfalter entstand aus einer langen Freundschaft, der Affinität zu Design und dem Wunsch heraus etwas Eigenes aufzubauen. Wir hatten Lust auf etwas Handwerkliches. Darauf, den eigenen Ideen mit den eigenen Händen Gestalt zu verleihen und den gesamten Prozess von der ersten Idee über die Produktion bis hin zum fertigen Produkt selbst umzusetzen. Nachtfalter ist für uns also eine echte Herzensangelegenheit. Als Grafikdesignerin (Freya) und Produktdesignerin (Lena) ergänzen wir uns bei unserem gemeinsamen Projekt - vom zweidimensionalen Muster hin zur dreidimensionalen Form. Seit März diesen Jahres ergänzt Laura, als dritter Nachtfalter, das Team mit ihren vielseitigen Talenten.

2. Wie lange gibt es Ihr Label schon?

Die ersten Ideen und Entwürfe zu unserem eigenen Label entstanden schon lange vor Firmengründung. Nach viel Tüftelei, einigen Tests und Prototypen haben wir dann die erste Nachtfalter-Leuchte im November 2014 an unseren ersten Kunden verschickt.

3. Warum produzieren Sie gerade gefaltete Lampenschirme? Warum Lampen und keine anderen Produkte?

Die Gestaltung unserer gefalteten Lampenschirme hat ihren Ursprung in unserer Begeisterung für geometrische Formen im Zusammenspiel mit Licht. Es ist ein spannender Prozess über ein grafisches Muster auf einem flachen Materialbogen durch Faltungen eine dreidimensionale Form entstehen und leuchten zu lassen. Es war unser Ziel Lampenschirme herzustellen, die natürlich leuchtend eine tolle Wirkung haben und schönes Licht erzeugen, aber auch tagsüber als Designobjekt den Raum ergänzen. Unsere Leuchten falten wir aus einem sehr stabilen und langlebigen Lampenschirm-Material, das auf der Außenseite mit einem feinen Stoff bezogen ist. Diese zarte Struktur streut das Licht weich und stimmungsvoll im ganzen Raum, dies schafft eine wunderbar wohnliche Atmosphäre, die zum Wohlfühlen beiträgt.

4. Wie lange dauert es, bis ein Lampenschirm produziert ist?

Eigentlich startet die Arbeit bereits mit der Produktentwicklung und mit dem Design der Leuchten. Steht die Idee für eine Form, führen wir diese auf ein zweidimensionales Muster zurück, das als Grundlage für die Faltungen dient. Ein spannender Prozess, in dem wir uns durch viele Tests und Prototypen Schritt für Schritt an die richtigen Proportionen herantasten. Für die reine Herstellung kommt der Zeiteinsatz stark auf die jeweilige Leuchte an. Für größere Modelle mit sehr komplexen Faltmustern brauchen wir natürlich länger als für kleine Modelle mit wenigen Faltungen. Einige Stunden ist man in jedem Falle beschäftig, bis alles fertig ist – vom Zuschneiden des Materials bis zur Verpackung.

5. Machen Sie das hauptberuflich?

Zunächst haben wir nebenberuflich gestartet, aber mittlerweile widmen sich zwei von uns drei Nachtfaltern hauptberuflich unserem gemeinsamen Projekt. In unserem Label steckt viel Herzblut und Leidenschaft.

6. Haben Sie klar geregelte Aufgaben oder macht jeder alles?

Wir ergänzen uns wunderbar in unseren Fähigkeiten und Lieblingsaufgaben, sodass sich unsere Aufgabenschwerpunkte ganz automatisch verteilt haben. Vieles wird auch gemeinsam angegangen - beispielsweise steht Anfang November die Blickfang Designmesse an, da sind natürlich alle dabei.

7. Welche Produkte könnten Sie sich für Ihr Unternehmen noch vorstellen?

Ideen haben wir so einige, aber wir werden uns weiterhin erstmal auf Leuchten konzentrieren. Das begeistert uns nach wie vor und wir haben noch viele Ideen, denen wir Gestalt verleihen wollen. Beispielsweise ist gerade eine Stehlampe für groß und klein in Planung. Wir freuen uns schon darauf bald mehr dazu berichten zu können.

8. Wie sind Sie selbst zuhause eingerichtet?

Momentan ziehen Lena & Freya zeitgleich um und stecken mitten in der Planung der verschiedenen Räume ihrer neuen Domizile. Es wird eine Kombination aus alten und neuen Möbelstücken, klaren Linien, schönen Details und ein bisschen Farbe werden. Laura liebt ihren alten, knarrenden Dielenboden kombiniert mit weißen Möbeln im skandinavischen Stil und in fast jedem Raum leuchtet natürlich ein Nachtfalter.

9. Spielen Pflanzen in Ihrer Dekoration eine Rolle?

Auf jeden Fall, Pflanzen sind eine wunderbare Möglichkeit besondere Akzente im Wohnraum zu setzen. Laura mag besonders ihre kleine Madagaskar Palme, die sie aus dem botanischen Garten in Heidelberg adoptiert hat :-)

Hier geht's zur Webseite der Nachtfalter

Designerinnen Nachtfalter

Die richtigen Kräuter für jedes Dosha

Die folgenden Heilpflanzen sind Beispiele für die verschiedenen ayurvedischen Typen. Mehr Informationen zu den Doshas sowie mehr passende Kräuter findet ihr im Buch Ayurveda Daily!

weiterlesen

Ayurvedisches Kräuterbeet selbst anlegen

Entschleunigung, bewusst Leben, innere Balance – für viele sind das einfach nur Trendbegriffe, die in letzter Zeit überall auftauchen und die irgendwie mit Wellness und Gesundheit zu tun haben. Und obwohl sich sicher alle von uns wünschen, dass wir ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb