Lifestyle & Hobby

 

 

Minigarten

Minigärten: Sommeroase für jedermann

Das Gestalten von Gärtchen auf kleinstem Raum erfreut sich großer Beliebtheit. Sie verbreiten nicht nur ein paradiesisches Gefühl, vor allem machen sie viel Freude beim Erstellen. So werdet ihr auch ohne einen wirklichen Garten zu besitzen, zu Gärtner und Gärtnerinnen.

Das braucht ihr:

Holzkiste, Folie, Blähton, Dränagevlies, Pflanzerde, Papierstreifen, Kieselsteine, Sand, Schafe, Pavillon, Zaun, Strohbündel, Fässchen, Baumheide, Bärenfellgras, Fiederpolster, Hauswurz, Schaumblüte, Polstermoos, Sternmoos

So wird's gemacht:

Die Holzkiste mit Folie auskleiden, dann ca. 4 cm hoch mit Blähton füllen, Dränagevlies auflegen und Pflanzerde bis 2 cm unterhalb der Kante einfüllen. Links Sternmoos, Polstermoos und Gras wie eine saftige, leicht hügelige Wiese einpflanzen, rechts die übrigen Pflanzen. Für den querenden Weg Papierstreifen von ca. 5 cm Breite auf die Erde legen und mit feinem Sand bedecken. Zur Betonung des Weges als Übergang zum bepflanzten Bereich kleine Kieselsteine aufschütten. Nun die Schafe auf die Wiese setzen und mit dem Zaun den Wiesenteil einrahmen. Der Pavillon am Ende des Weges lädt zum Verweilen ein.

Minigarten
Minigarten

Weitere bezaubernde Minigärten findet ihr hier: 

Minigärten Buchcover

DIY-Deko mit natürlichen Materialien

Kreativsein mit natürlichen Materialien liegt voll im Trend! Mit Recht, denn es schont nicht nur die Umwelt, sondern kann auch noch umwerfend aussehen. Wie bei dieser Tischdeko, die mit wehenden Fähnchen den Sommer, die Sonne und unsere Gäste ...

weiterlesen

We love Wicken!

Am Kaffeetisch wollen Familie und Freunde endlich wieder zusammenfinden. Mit einem fröhlich-bunten Gesteck aus zarten Duftwicken wird die gemeinsame Zeit bei guten Gesprächen und köstlichen Naschereien unvergesslich schön. Wie zeigen euch, wie diese ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb