Webshop

Aus- & Weiterbildung

Zeichnen üben

Noch ist Zeit bis zur Abschlussprüfung. Das gibt euch die Möglichkeit, das dann geforderte zeichnerische Entwerfen eurer Gestaltungsidee nochmals zu üben. Darauf kommt es an:

• Erkennbarkeit der gestalterischen Idee
• richtiger Maßstab
• dazu passende Größenangaben
• Farbskala
• Legende
• und natürlich Sauberkeit der Zeichnung

Hier als Beispiel ein Tischschmuck mit sommerbunten Blüten Zuerst wird der Tisch in Vorderansicht und Draufsicht gezeichnet. Dann werden die Gedecke und die Positionen der Gestecke eingezeichnet. Achtet dabei auf die richtigen Größenverhältnisse! Bis hierhin erfolgt alles mit Bleistift und eventuell zeichnet ihr damit auch die Blüten schon ein.

Das kann aber auch sofort mit Buntstift erfolgen. Ansonsten fügt ihr die Farbe am Schluss ein. Übrigens: Damit die beabsichtigte Gestaltung erkennbar wird, ist es oft nicht notwendig, unbedingt alles farbig auszuführen. Hier hätte eins der Tischschmuck-Quadrate und ein Gedeckschmuck gereicht. Aber jetzt zum Üben ist es selbstverständlich sinnvoll, alles auszumalen.

zu unseren Lern- und Arbeitsheften

Frühblühende Gehölze in der Floristik

Jetzt beginnen draußen allmählich die Gehölze zu blühen oder stehen teils schon in voller Pracht. Sie in ein ...

weiterlesen

Blumiges für Mütter

Jeder Mutter kann man für ihre Fürsorge und Liebe eigentlich täglich danken! Zum Muttertag sollte es aber auf jeden ...

weiterlesen

Vegetative Gestecke

Die Regeln für die vegetative Gestaltungsart sind aus der Natur ableitbar. Ein vegetatives Gesteck muss wirken, als sei ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb