Webshop

Aus- & Weiterbildung

Werkstückanalyse: Bunter Frühlingsstrauß

Dieser Frühlingsstrauß ist ein runder, aufgelockerter Strauß in dekorativer Gestaltungart mit spiralig angelegten, gespreizten Stielen und sauberer Bindestelle in richtiger Größe, die mit farbiger Kordel kaschiert ist. Eine besondere technische Herausforderung stellt die Positionierung der relativ starren Zweige zwischen den frischen Werkstoffen dar

Sie sind in asymmetrischer Weise eingearbeitet und stören dennoch die Ausgewogenheit der an sich symmetrischen Straußform nicht. Die harten Zweige zwischen den relativ weichen Blütenstielen verdeutlichen, wie wichtig ein gleichgerichtetes, sauberes Anlegen der Stiele ist: Wären hier in falscher Richtung kreuzende Stiele vorhanden, käme es unweigerlich zu Abquetschungen oder Knicken und Brüchen. Auch die Lockerheit des oberen Straußbereichs, wodurch alle Werkstoffe voll zur Geltung kommen, ist hervorzuheben. Hier kann sich jede Blüte voll entfalten und die Bewegungsformen haben den nötigen Raum.

An Farben überzeugen das unbunte Weiß und die Buntfarben Magentarosa, Orange, Apricot, Cyanblau, das Grün des Laubs und das Braun der Zweige. Somit ist ein Hell-Dunkel-Kontrast und ein Bunt-Unbunt-Kontrast zu finden, während die dominierenden Rosanuancen dem Strauß insgesamt eine pastellige Wirkung verleihen und dem Grün komplementär gegenüberstehen. Die wenigen orangefarbenen Tupfer von Retama kontrastieren zu den cyanblauen Tweedia. Die Farbverteilung ist nicht völlig gleichmäßig, wodurch der Anblick spannend wirkt, da er sich mit jedem Blickwinkel ändert, ohne dass es zur Unausgewogenheit kommt.

 

 

Wand- und Türkränze zu Ostern

Ostern steht kurz vor der Tür. Jetzt heißt es passenden Schmuck für Türen und Wände anzubieten. Klar, dass dabei die ...

weiterlesen

Frühblühende Gehölze in der Floristik

Jetzt beginnen draußen allmählich die Gehölze zu blühen oder stehen teils schon in voller Pracht. Sie in ein ...

weiterlesen

Vegetative Gestecke

Die Regeln für die vegetative Gestaltungsart sind aus der Natur ableitbar. Ein vegetatives Gesteck muss wirken, als sei ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb