Webshop

Aus- & Weiterbildung

Frühblühende Gehölze in der Floristik

Jetzt beginnen draußen allmählich die Gehölze zu blühen oder stehen teils schon in voller Pracht. Sie in ein floristisches Werkstück zu integrieren, ist manchmal nicht ganz einfach. Besonders trifft das auf skurril Wachsendes mit brüchigen Bewegungsformen zu. Hier ein Beispiel mit Scheinquittenzweigen. Eine passende Prüfungsfrage könnte so lauten:

"Nennen Sie mindestens fünf frühblühende Gehölze mit deutschem sowie botanischem Namen und geben Sie die jeweils typische Bewegungsform an." Wir zeigen mögliche Antwortbeispiele.

Forsythie, Goldglöckchen, Forsythia x intermedia, brüchig bis ausschwingend, auch spielend Kupfer-Felsenbirne, Amelanchier lamarckii, aufstrebend-allseitig-entfaltend bis ausschwingend Ranunkelstrauch, Kerrie, Kerria japonica, ausschwingend

Gewöhnlicher Schneeball, Viburnum opulus ‘Roseum‘, aufstrebend-allseitig-entfaltend bis spielend Braut-Spierstrauch, Spiraea x arguta, ausschwingend Sal-Weide, Kätzchenweide, Salix caprea, aufstrebend bis aufstrebend-allseitig-entfaltend

Mandelbäumchen, Prunus triloba, aufstrebend Kirschpflaume, Prunus cerasifera, aufstrebend-allseitig-entfaltend bis spielend, auch ausschwingend Tulpen-Magnolie, Magnolia x soulangeana, aufstrebend-allseitig-entfaltend bis spielend, auch brüchig

Wand- und Türkränze zu Ostern

Ostern steht kurz vor der Tür. Jetzt heißt es passenden Schmuck für Türen und Wände anzubieten. Klar, dass dabei die ...

weiterlesen

Frühblühende Gehölze in der Floristik

Jetzt beginnen draußen allmählich die Gehölze zu blühen oder stehen teils schon in voller Pracht. Sie in ein ...

weiterlesen

Vegetative Gestecke

Die Regeln für die vegetative Gestaltungsart sind aus der Natur ableitbar. Ein vegetatives Gesteck muss wirken, als sei ...

weiterlesen
Anmelden
Warenkorb