Individuelle, selbstgefertigte Gefäße für dauerhafte Frühlingsfloristik

Individuelle, selbstgefertigte Gefäße für dauerhafte Frühlingsfloristik

Manchmal muss nicht nur das Blütengesteck, sondern auch das passende Gefäß ein selbstgefertigtes Unikat sein. Für Floristik aus dauerhaften textilen Frühlingsblüten bietet sich Gipstechnik in Kombination mit Stoffstreifen auf der Basis von Styroporhalbkugeln an. Für diese Floristikidee aus unserer Januar-Februar-Ausgabe von PRAXIS verraten wir, wie’s geht!

Gips und saugfähiger Stoff sind ideale Materialien, um daraus Formen ganz nach individuellen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten. Besonders eignet sich diese Technik, wenn eine Wasserversorgung von Schnittblumen keine Rolle spielt, sondern mit naturgetreu nachgebildeten Textilblüten gearbeitet wird. Styroporhalbkugeln geben dabei die Grundform vor.

Individuelle, selbstgefertigte Gefäße für dauerhafte Frühlingsfloristik

Mehr braucht es nicht, um ein Gefäß nach eigenen Vorstellungen zu fertigen: eine hohle Styropor-Halbkugel, Gips, Holzleim, Stoffstreifen sowie ein Rührgefäß mit Rührstock und natürlich Wasser.

Stoffstreifen in Gips tunken und nach und nach im Winkel versetzt gegeneinander über die Schale legen
Stoffstreifen in Gips tunken und nach und nach im Winkel versetzt gegeneinander über die Schale legen

Gips mit Wasser anrühren und die Masse zur Verstärkung mit Holzleim vermischen. Styroporschale auf ein ausreichend hohes Gefäß legen. Dann Stoffstreifen in Gips tunken und nach und nach im Winkel versetzt gegeneinander über die Schale legen. Dann den Gips durchtrocken lassen, bis er sich vollkommen verfestigt hat. Eventuell kann man die Flächen noch durch aufsprühen von Elefantenhaut-Spray gegen Feuchtigkeit schützen.

Hier werden die mit der Gipsmasse durchtränkten Stoffstreifen sofort nach innen in die Halbkugelform umgeschlagen, so dass sie Halt finden.
Hier werden die mit der Gipsmasse durchtränkten Stoffstreifen sofort nach innen in die Halbkugelform umgeschlagen, so dass sie Halt finden.

Die Gipsschale schließlich von der Vase herunternehmen, herumdrehen und Trockenblumensteckschaum als Steckhilfsmitte einfügen. Bei der Form mit umgekrempeltem Rand braucht man übrigens die Vase nicht. Hier werden die mit der Gipsmasse durchtränkten Stoffstreifen sofort nach innen in die Halbkugelform umgeschlagen, so dass sie Halt finden.

Selbstgefertigte Gefäße für dauerhafte Frühlingsfloristik

Die von feinem Gezweig durchzogene frühlingshafte Blütenkuppel aus Textilblüten vervollständigt die Schalenform annähernd zur kompletten Kugel. Die Zufälligkeit des Faltenwurfs bei den Stoffstreifen der Gipsschale passt perfekt zum natürlichen Ausdruck der Blütenmischung.

Diese und weitere frühlingshafte Floristikideen für ein profitables Tagesgeschäft:

PRAXIS Januar-Februar 1/2016

Auszug aus dem Inhalt: Sträuße mit Frühlingsvorboten, Romantische Rose...

€ 16,90inkl. MwSt. und zzgl. Versand

Anmelden
Warenkorb